Bohr- Säge- und Frästechnik

Wir führen Bohrungen in Beton- Stahlbeton, Asphalt, Naturstein, Ziegel oder Mischmauerwerk bis zu einem Durchmesser von 1000 mm durch.
  • Kernbohrungen
  • Betonschneiden
  • Fugenschneiden und Fugentechnik
  • Betonschleifen
  • Seilsägen

Kernbohrungen

Kernbohrungen werden in erster Linie mittels mineralischer Materialien durchgeführt In dem Zusammenhang können außergewöhnlich harte Materialien bearbeitet werden.

Bohrungen bis zu einem Diameter von 1200 Millimetern sind für uns kein Problem.

Welche Vorzüge hat die Kernbohrung?

Sicherlich ist eine althergebrachte Bohrung wahrscheinlich, doch die Kernbohrung wartet mit unschlagbaren Vorteilen auf Sie. Zum einen geht das Betonbohren rasch, während der Bohrkrone bleibt der Bohrkern erhalten und muss nicht abgetragen werden. Dies erlaubt einen schnelleren Vortrieb und weniger Verschleiß.

Weitere Benefits sind:

  • Die Bearbeitung speziell harter Materialien ist problemlos denkbar, ebenfalls eine Stahlbewehrung kann ohne Erschwernisse durchtrennt werden.
  • Mithilfe von Schraubbohrkronen kann eine in dieser Art genannte Unendlichbohrung durchgeführt werden – jene Bohrungen langt bis zu zehn Meter tief in den Beton hinein.
  • Die Diamantbohrung ist sehr sauber und erschütterungsfrei, im Zuge alldem werden enorme Bohrtiefen in kurzer Zeit erreicht.

Eine Kern- oder Diamantbohrung ist ebenso im Trocken- als gleichermaßen im Nassverfahren möglich. Das Trockenbohrverfahren wird üblicherweise während der Bearbeitung vom Mauerwerk eingesetzt. Der beim Bohren entstehende Staub wird mühelos abgesaugt, was den Ansatz ausgesprochen sauber werden lässt. Doch genauso während Nassbohrungen ist nicht mit grober Verschmutzung zu rechnen. Das Wasser, welches hier zur Kühlung des Bohrers eingesetzt wird, bindet den entstehenden Staub und kann über die Wassersammelringe schnell an der Bohrstelle abgesaugt werden.

Betonschneiden

Geht es um die Anfertigung großer Durchbrüche und Öffnungen in einer Wand, die in dieser Art oder auf diese Weise fertiggestellt wurde, oder soll in einer Decke eine Öffnung entstehen, ist das Betonschneiden die bestmögliche Möglichkeit, zügig, staub- und erschütterungsarm zu funktionieren. Zu diesem Vorsatz kommen Diamantsägen zum Einsatz, die wie genauso vertikal als auch horizontal geführt werden können.

Anwendung: Das Schneiden von Beton ist äußerst akkurat, da die Schneidevorrichtung auf einer Schiene geführt wird, was eine exakte Platzierung und Streckenführung bewirkt. Diamantsägeblätter an Wandsägen oder Tiefensägen können gleichermaßen Stahlbeton schneiden, wodurch jene Schneidetechnik überall dort zum Einsatz kommt, wo Öffnungen erstellt werden sollen, ohne dass das zugängliche Mauer- oder Deckenwerk anderweitig beschädigt wird.

Zu den Haupteinsatzgebieten des Betonschneidens zählen:

  • Abbrüche von Balkonen und Demontage massiver Bauteile wie Bunker oder Brücken
  • Durchbrüche in Wänden und Decken
  • Legen von Kabelkanälen
  • Schaffen von Bodenschlitzen
  • Errichten von Dehnungsfugen
  • Herstellen von Öffnungen in dicken Bauteilen
  • Setzen von Trennschnitten von Seiten Kanäle oder Schächten
  • Setzen von Trennschnitten mittels Rohrleitungen aus Steinzeug, Kunststoff
  • Schaffen kreisrunder Öffnungen mittels der Zirkelsäge
  • Setzen von Sägeschnitten für die Trockenlegung von Mauerwerk

Betonschneidearbeiten lassen sich akkurat durchführen und werden von der WBA-UG mit modernsten Maschinen und Apparaturen durchgeführt. Diese realisieren ein staub- und erschütterungsarmes Arbeiten und stellen eine effiziente Lösung für das Schaffen von Durchbrüchen in Wand und Decke dar.
Mittels der horizontalen, vertikalen und über Kopf durchgeführten Arbeitsweise lassen sich an jeglicher Lokalität im Raum die ausgewählten Durchbrüche herstellen.

Für jeden Bereich die Perfekte Ausrüstung:

  • Standardwandsägen mit elektrischem oder hydraulischem Antrieb
  • Tiefen- oder Tauchsägen
  • Fugenschneider oder Freihandsägen
  • Diamantsägen

Fugenschneiden und Fugentechnik

Das Sägeverfahren per Fugenschneider offeriert die Chance Sägeschnitte in Bodenplatten erschütterungsarm und staubfrei im Nassschneideverfahren zu machen.

Anwendungsbereiche:

  • Deckendurchbrüchen
  • Dehnungsfugen
  • Kabelkanäle
  • Straßenbau
  • Bodenplatten
  • Fugen

Fugentechnik

Das Fugenschneiden ist obligatorisch, wenn innerhalb Beton, Estrich, Asphalt oder Stahlbeton Spannungen und Brüche umgeht werden sollen. So werden z.B. Dehnungsfugen geschnitten, ohne dass es zu Schäden im ganzen Bau- oder Betonwerk kommt. Genauso im Straßenbau.

Vielfältige Einsatzbereiche für das Fugenschneiden

Um einen Zugang im Straßenbelag zu schaffen, um Kanalrohre und Leitungen zu verlegen, oder müssen Straßenbeläge getrennt werden, ist das Schneiden von Fugen vonnöten. Hierfür kommen Bodensägen zum Einsatz, die außerdem bis zu einer Tiefe von 50 Zentimetern funktionieren können. Um zu unterbinden, dass Kanten abbrechen oder ausplatzen, ist das Anfasen der Fugen notwendig. Dazu ist natürlich die Technologie vorhanden, um ebenso das Anfasen der Fugen als auch das Fugen Fräsen effizient und materialschonend durchzuführen.

Kleine Betonsägen werden für Betontrennungen in Gebäuden eingesetzt – hier werden Dehnungsfugen gleichermaßen hergestellt, wie separate Bauteilabschnitte. Die DIN sieht das Schaffen von Dehnungsfugen während größeren Flächen aus Zementestrich außerdem verpflichtend vor, ohne ebendiese kann es zu verschiedenartigen Spannungsverhältnissen und zuletzt zu Rissen im Estrich kommen.

Das Fugenschneiden sowohl das Fugen Fräsen kommen in den anschließenden Fällen zum Einsatz:

  • Schaffung von Quer- und Längsscheinfugen
  • Herstellen von Pressfugen
  • Setzen von Trennschnitten bis zu einer Schnitttiefe von 50 cm
  • Abtrennen von Brückenkappen und Bordsteinkanten
  • Beton und Asphalt schneiden für Induktionsschleifen im Straßenverkehr

Fugen schaffen, Risse schließen

Dank neuester Apparaten ist es nicht nur möglich, innovative Fugen zu schneiden, zu fasen oder zu fräsen, sondern auch die Sanierung von Rissen wird natürlich durchgeführt. So sind Risse in Asphalt oder Beton mit der passenden Technologie zu reparieren.

Betonschleifen

Betonfußböden sind nicht bloß im gewerblichen und industriellen Bereich praxistauglich, sie sind in Appartements oder Eigentum aktuell genauso groß in Mode. Eigentlich schlüssig, bringen sie doch viele Vorzüge mit: Sie sind einfach sauber zu halten, unempfindlich, separat zu gestalten und speziell langlebig. Mittels die Technologie des Schleifens lassen sich Betonböden überdies aufarbeiten.

Seilsägen

Das Seilsägeverfahren ist eine besondere Beschaffenheit des Diamantsägens, im Zuge der ein diamantbesetztes Seil anhand vorher erstellte Kernbohrungen geführt wird. So zieht sich das Seil nach und nach mit Hilfe das zu sägende Bauwerk.

Brücken oder Maschinenfundamente und Bunkerwände sind typische Einsatzgebiete für eine Seilsäge. Unsere Hochfrequenzseilsägen befinden sich fortwährend auf dem neuesten Stand der Technologie und unsere Arbeitnehmer werden fortlaufend geschult.

Ihr Ansprechpartner

Michael Sägner

Bauleiter Bohr- und Sägetechnik